Das Rad der Zeit dreht sich, werte Leserschaft. Zeitalter kommen und gehen. Ebenso verhält es sich dann natürlich auch mit uns sterblichemVolk. Wir sind ja auch ke+ine Spitzohrigen Pötergesichter, die sich eine Menge darauf einbilden nicht verrecken zu müssen.

Ich sehe es positiv. Die sprachbehinderten Sackgesichter die Abend für Abend  damit angeben, wer von ihnen behinderter ist will ich auch nicht über sieben Zeitalter hinweg ertragen müssen, besonders nicht in Gesellschaft wie aus Vogelscheiße zusammengewachsten Pissnelken, die in einer Sprache reden, als hätte man ein ganzes Kilo Kautabak im Mund.

Und so macht der Zahn der Zeit auch vor Zwergen nicht halt, wie wir erfrischend und ernüchternd zugleich leidlich feststellen mussten. Einst konnten wir Zwerge ja noch respektieren. Da konnte man sich mit diesen Bartlaus-Zuchtfarmen zünftig prügeln, um sich danach auf die Schulter zu klopfen und in aller Gemütlichkeit einen zu heben und sich in die Besinnungslosigkeit zu kübeln.

Bei der Vorstellung solcher Zwerge bekommt selbst der Verfasser ein feuchtes Höschen.

Traurig war nun, was wir leidlich im “tänzelnden Pony” mitansehen mussten. Arkalin, der Zwerg, der auch als “Brieannas Schoßhündchen” bekannt ist (wird vorgeschickt wenn Zartlärches hoffentlich einziger abzustreitend würdiger Fehler geblieben ist, wenn Frauchen mal wieder heult), wurde in Gesellschaft dieses 1,59 m kleinen Teufelswerkes so umgedreht, dass er im Hohen Alter anstelle Bier und Schweinebraten lieber zu lauwarmen Tee und Käsekuchen greift. Was be+i Mahals Sackhaaren hat sie mit diesem alten und zweifellos dereinst ehrbaren Zwerg nur gemacht? Rassenverstümmelung nennt mansowas. Dieser Zwerg macht weniger den Eindruck eines gestandenen Kriegers als vielmehr den eines vondiesen kleinen Kläffern, die nur im Körbchen sitzen und direkt aus den Wurstfingern alter Weiber fressen, die ihren Köter ihren Ehemännern vorziehen.

Wie tief muss man als Zwerg sinken (abgesehen von einem Aufenthalt im einstmals wunderschönen Bree), wenn er alles das, was seine einst edle Rasse ausmachte aufgibt und stattdessen lebt wie ein seniler alter Greis im “Senioren-Bunker zur ewigen Ruh”? Lauwarmen Tee und weiche Kekse mümmeln, die weiche birne nicht überanstrengen und die letzten Tage im Elend eines dahinvegetierenden Trottelkopfes verbringen. Na Herrlich! Früher soff man sich noch mit Würde tot, heute lässt Zartlärches Monstrum ja nicht einmal mehr das stolze Zwergenvolk in Ruhe! Dieses Geschwür einer strohdummen Pissnelke sollte nach Mordor spazieren. Vielleicht bekommt Sauron einen Koller und verzieht sich freiwillig aus Mittelerde. Danach haben wir nur noch ein Übel zu bekämpfen.

Advertisements