Meumodische Akzente und Sprachen kommen und gehen, werte Leserschaft, und bisweilen fragt man sich dann doch, ob die einen oder anderen Quatschlatrinen und Sabbelkartoffeln irgendwas gefressen haben, das ihre Zungen und Mäuler auf beängstigende Dimensionen anwachsen lässt, ehe sie aufgequollenen Pferdemist von sich geben, den selbst die Hälfte der Landeibevölkerung von Schragen so nicht versteht. Möglicherweise bewusstseinsverstümmelnde Pilze oder irgendein neuartiges Pfeifenkraut, das die Musgehirne zum Siedepunkt bringt.

In letzter Zeit passiert es da immer häufiger, dass Zeitungsjungen, welche eine gewisse Zeitung unter die Leute bringen mit seltsamen Sprüchen bombardiert werden,welche völlig aus dem Zusammenhang gerissen und absolut unverständlich sind. Das betrifft neuerdings besonders auch Leute, die (angeblich) durch ihre Eloquenz so dermaßen bestechlich  auffallen wollen, dass jedes Schndmaul aus Brees Kloakengosse wie ein posaischer Erguss eines Spitzohrs klingt.

Wenn wir uns Sprüche an hören wie (wir versuchen’s zu zitieren) “Oh keh, du hältst dich nciht an die Lohr’ und verwendest Oh Oh Zeh Infohs die nur in einem Fohren um stehen zu dem du kein Zugang hast”, fragen wir uns dann bis Weilen schon, welcher Melkor diejenigen geritten hat. Das versteht doch kein Kuhmisthänder.

Gerade in unserer tollen Sprache lassen sich letzten Endes  doch schon so tolle wüste Beleidigungen formulieren! Aber die versteht man dann wenigstens auch. Selbst LubbosWortspielkünste kann man da irgendwie verstehen, und sein Vokabular kommt über “Torfstecherarschlochkotze” nicht gerade hinaus. Halten Leute, welche so einen Pfusch von sich geben, ihre Sprache da tatsächlich für hochtrabend und legitim? Wir von den “vier Buchstaben” sind diesbezüglich nun mit Nichten unaufgeschlossen, was neumodische Sprachkultur an öffentlichen Orten und Plätzen angeht. Aber uns ist nicht mal bekannt, dass Spitzohren, Zwerge oder selbst Südländer ein solch schundhaftes Vokabular von sich geben, wie diese Rhetorikvergewaltiger aus irgendeinem Jaucheloch am Rande der zivilisierten Welt.

Schämen sollte man sich!

Advertisements