Der tragische Tod von Laceley Lancriss am Sonntag unter Ausschluss der Öffentlichkeit ist nach wie vor Gesprächsthema Nummer 1 in Bree. Kaum jemand scheint zu verstehen,warum die junge Frau aufgrund einer Anklage wegen schwerer Körperverletzung eines Wachmannes in Zivil ihr Leben lassen musste.

Aus diesem Grunde wurde bereits die Forderung eines Laceley-Lancriss-Gedenktages vorgeschlagen, wofür wir von der Redaktion uns selbstverständlich stark machen wollen.

Selbst die Zwerge hierzulande, welche als die härtesten Mistkerle diesseits des Westens gelten, sind fassungslos. Es kullern Tränen über die sauber gepflegten Bärte und Agressionen werden deutlich, so wie bei Herrn Curthloin Curthoin aus dem btaun blauen Gebirge. Es ist herzzerreißend, mit anzusehen, wie solche ungerechten Entscheidungen einem Angehörigen eines so stolzes Volkes so derart maßlos zusetzen.

Indes brachten wir von der Redaktion interessante Fakten und Tatsachen zu Tage, welche nicht nur die Korruption von Richter Sensenmann, sondern des gesamten Stadtrates offenlegen.

So berichtet eine anonyme Quelle, Richter Rhouven “der Sensenmann” Carlyle hatte dereinst einen Bruder, Nicholas Carlyle, der ebenso Mitglied des Stadtrates war. Zu eben jener Zeit schon litt der große Bruder der Todesfee unter einer Krankheit, welche ihn schneller altern ließ (chronischer Haarausfall als wahrscheinlichste Ursache), weshalb dieser abdanken musste.So übergab dieser sein Amt schließlich ohne nötige Wahlen an seinem üngeren Bruder Rhouven Carlyle weiter, was für uns bedeutet, dass man im Clan der Carlyles die Fäden nie aus der Hand gegeben hat. Das Volk hat nachweislich niemanden der Beiden ins Amt gewählt. Zu eben jener Zeit  versuchte das Regime eines gondorischen Adelshauses hier Fuß zu fassen, seine Hoheit Cinlir Winthallan, welcher im Volke als dummer alter Hund bezeichnet wurde, kaum sprach, und wenn, dann nur Gemeinheiten und Angebereien von sich gab. Das dritte Ratsmitglied stand übrigens unter dem Einfluss enes Adligen,doch ließ sich der Name besagten Stiefelleckers nicht ausfindig machen. Und schließlich dankte der alte Sadtrat ab und kaufte sich prompt einen neuen ein.

Der jetzige Rat besteht aus Tarbanas Cataldo (Geizig aber geldgeil), Schatzmeister, Richter Rhouven “Sensenmann” Carlyle und Libertina “Quotenmöpse” Teeblatt. Man kann sich als unbeteiligter Zuschauer also durchaus denken, wie unvoreingenommen der Rat diesbezüglich ist, werte Leserschaft.

Zudem bekamen wir nun auch die Bestätigung, dass Kläger Koutha Kathura schon damals wie heute als Herzensbrecher und Frauenabschlepper galt und gilt, wobei seine Vielweiberei und Hurerei diesmal eine Frau an den Richtblock brachte.  Bravo! Weiter so.

Da fragen wir uns von der Reaktion nun tatsächlich, welche unfähigen Saubartel uns hier eigentlich regieren.

Morgen gibt es weitere schockierende Enthüllungen um Richter Sensenmann, den Stadtrat und die Stadtwache. Nicht verpassen!

Advertisements