Die Redaktion der “Vier Buchstaben” wurde gebeten, Hochzeiten zu annoncieren. Natürlich sind wir bereit, gegen eine kleine günstige Spende, das Gesuch, zu verkünden,dass sich ein weiterer Mann in die Sklaverei einer Frau – Kurh Ehe – begibt.

Da heiratet die Lisbeth Rosenblüte ihren langährigen Stiefcousin Olaf Pfefersack im kleinsten Kreise und bittet dabei insgeheim zahlreiche geladene wie ungeladene Gäste zum fröhlichen Besäufnis. Natürlich soll es keiner erfahren, also fragen sie nur dezent nach ob wir vielleicht…. so ein bisschen…

Aber da man uns nicht nachsagen soll, wir würden den Frischgetrauten nicht alles Glück der Welt wünschen, so werden wir mit Freuden ebenjenes behaupten und uns am Leid der abgewiesenen Freier und Freierinnen erfreuen, die mitansehen müssen, wie  ihre Jugendliebe ihr Leben für den nächstbesten dahergelaufenen Klops davonwirft. Sie hätten es ja soviel besser haben können, nicht wahr?

Künftige Männer und Frauen, die ihr Junggesellenleben der Ehe opfern dürfen an dieser Stelle selbstredend gerne ihre glücklichen Neuigkeiten Kund tun, ihren Konkurrenten unter die Nase zu reiben, dass sie verspielt haben, und wir werden es mit Freuden drucken!

Advertisements